Kommentar Edekas Fluch und Segen

Es ist wie es ist, und wie es ist, ist es nie recht, weil es besser sein könnte. Klingt kompliziert? Herzlich willkommen bei Edeka. Genauer im Einkauf, dem Herzstück der Edeka-Zentrale. Denn was sich dort aktuell abspielt, zeigt wieder einmal Wohl und Wehe einer im Grunde dezentralen Organisation, die ganz ohne Zentralisierung dann doch nicht auskommt.
Zwei von sieben Geschäftsbereic

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats