Konferenz "Take-Off" Input für den Handelsnachwuchs

von Julia Wittenhagen
Freitag, 15. September 2017
Ralf Grießer: Der oberste Stra tege bei Real erläutert den Nachwuchskräften aus dem Handel, wie die Markthalle von Real auf die Veränderung der Käuferzielgruppen eingeht.
Saskia Speth
Ralf Grießer: Der oberste Stra tege bei Real erläutert den Nachwuchskräften aus dem Handel, wie die Markthalle von Real auf die Veränderung der Käuferzielgruppen eingeht.
Zum vierten Mal hat das Symposium Feines Essen und Trinken den Handelsnachwuchs zu zwei Tagen Vortrag und Austausch eingeladen. 50 Teilnehmer sind bei der Veranstaltung "Take-Off" ein neuer Rekord.

"Herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich die richtige Branche ausgesucht haben", begrüßte Karl-Heinz Dautzenberg aus dem Vorstand des Symposiums Feines Essen und Trinken junge Vertreter großer Handelsgruppen. Im Lebensmittelsektor werde es nie langweilig. Online-Handel, Digitalisierung und gesunde Ernährung nannte er als größte aktuelle Herausforderungen. Take-Off biete die Möglichkeit, mehr darüber zu erfahren, "wie es die anderen machen". Wichtigen Input lieferten die Fachvorträge: Ralf Grießer, Geschäftsbereichsleister Strategie & Immobilien bei Real, referierte über die neue Nutzung der Großfläche mit dem Genießer-Konzept der Markthalle in Krefeld. Weniger Großeinkäufe und kleinere Haushalte hätten Real in eine Situation gebracht, "in der wir die Kapitalkosten nicht ganz verdienen". Also habe man für das wachsende Kundencluster "anspruchsvoll und gesundheitsorientiert" ein hybrides Ladenkonzept aus Inspiration, Genuss und kostengünstiger Vorratshaltung kreiert. Dabei sponsere Veredelung und Gastronomie das Basissortiment.

Die Start-up-Gründer Max Krämer und Baris Özel (Bugfoundation) stellten den Teilnehmern ihre Burgerbratlinge auf Insektenbasis vor. Richtig durchstarten wollen sie im deutschen Handel ab dem ab 1.1.2018. Dann legalisiert die Novel-Food-Verordnung den Verkauf von Nahrung mit Insekten. Deutschlands erster Kaffee-Sommelier Michael Gliss berichtete den angehenden Führungskräften von Kaffeeleidenschaft und dem Vertrieb hochpreisiger Sorten. "Reinverkaufen ist nicht das Problem, Nachverkaufen schon. Ihre Mitarbeiter müssen die richtige Story erzählen." Metzgermeister Dirk Ludwig aus Schlüchtern, der sich mit seiner Fleischmanufaktur erfolgreich als Online-Versender etabliert hat, stellte konträre Konsumtrends vor, um dem Phänomen Amazon Fresh näherzukommen.

Der Store-Check führte die Teilnehmer zu Edeka Kreuzberg in Neuwied, wo ihnen der ebenso erfahrene wie originelle Inhaber Konrad Kreuzberg seine Version des Erlebniseinkaufs präsentierte. Am zweiten Veranstaltungstag blickten die Nachwuchskräfte hinter die Kulissen von Griesson - de Beukelaer. Motivation für den Heimweg vermittelte der ehemalige Leichtathlet Frank Busemann. Er erklärte, wie sich Erfolgsprinzipien des Sports im Beruf nutzen lassen.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats