Kosum: "Mehr Frische, höhere Wertschöpfung"


Lebensmittel Zeitung: Konsum Dresden hat kürzlich ein eigenes Produktionszentrum für Obst- und GemüseConvenience auf dem Gelände der Fruchthof Chemnitz Dresden eröffnet. Welche Strategie steckt hinter dieser Entscheidung? Roger Ulke: Wir fertigten die Convenience bislang in den Märkten und hatten somit keine einheitlichen Qualitäten. Auch die Effizienz und Verfügbarkeit und somit die Wertschöpfung soll damit optimiert werden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats