Krankenstand 2020 Fehlzeiten trotz Corona stabil

von Julia Wittenhagen
Montag, 03. August 2020
Die Corona-Krise hat die Fehlzeiten nach einer Auswertung der Krankenkasse DAK-Gesundheit für ihre Versicherten im ersten Halbjahr 2020 nicht in die Höhe getrieben. Im Schnitt hatte demnach jeder Beschäftigte 7,6 Fehltage und damit genauso viele wie im Vorjahreszeitraum.
Krankenstand 2020
Fehlzeiten trotz Corona stabil
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Der Krankenstand blieb ebenfalls stabil bei 4,2 Prozent - so viele bei der Kasse versicherte Arbeitnehmer waren rechnerisch an jedem Kalendertag im ersten Halbjahr arbeitsunfähig geschrieben. Mehr als zwei Drittel  hatten der Analyse zufolge zwischen Januar und März keine einzige Krankmeldung. Ausgewertet wurden Daten von 2,2 Millionen bei der Kasse versicherten Beschäftigten. Erhöht war der Krankenstand laut DAK-Analyse vor allem im März mit 5,5 Prozent, in dem erste weitgehende Corona-Beschränkungen griffen. Im April ging er bereits zurück und lag im Mai mit 3,4 Prozent und im Juni mit 2,4 Prozent auf niedrigem Niveau. Hintergrund sei unter anderem ein leichter Rückgang der Fehlzeiten durch Verletzungen im ersten Halbjahr, hieß es zur Erläuterung. Die Techniker Krankenkasse (TK) meldete kürzlich einen ähnlichen Verlauf, der aber noch extremer verlief: Hier erreichte der Krankenstand im März mit 6,88 Prozent den höchsten Wert seit 20 Jahren, während sich im Mai so wenige Arbeitnehmer krankmeldeten, wie in keinem Mai der vergangenen zehn Jahre. (dpa)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats