Kulturwandel Melitta verjüngt sich mit Berlin-Einheit

von Julia Wittenhagen
Freitag, 10. August 2018
10X in Berlin: René Korte (2.v.l.) mit seinem neuen Vermarktungsteam.
Helena Pfisterer
10X in Berlin: René Korte (2.v.l.) mit seinem neuen Vermarktungsteam.
Ritterschlag für das Innovationsteam bei Melitta in Minden: Nachdem es Neuheiten wie das Coldbrew-Getränk "Ffeel" und den Shot "Wkup" entwickelt hat, gibt es operative Unterstützung durch neue Kollegen in Berlin. Aktuell werden für "10X" noch Digital-Profis gesucht.

Nächstes Jahr feiert Melitta 111-jähriges Jubiläum. Auf Lorbeeren ausruhen will sich der Kaffee- und Haushaltswarenspezialist aber keinesfalls. Daher begann 2017 ein vierköpfiges Innovationsteam mit neuen Methoden wie Design Thinking, Lean Startup oder Rapid Prototyping neue Produktideen zu entwickeln (siehe LZ 51-17). René Korte leitet nicht nur diese Gruppe, sondern seit kurzem auch die Berliner Schwestereinheit 10X zur Vermarktung der zuvor in Minden entwickelten Innovationen. Ein Beispiel ist das Coldbrew-Fruchtsaft-Getränk Ffeel, mit dem der Kaffee- und Haushaltswaren-Anbieter 2017 Neuland betrat. Denn Erfrischungsgetränke gehörten bislang nicht zur Produktpalette.

Ffeel bekam auf Gastro-Messen gute Resonanz und über Szene-Lokale, Events und Online-Direktbestellungen will Melitta sich nun "weiter iterativ herantasten an das Segment", sagt Korte. Beim Ausschank auf dem Münchner Yoga-Festival oder der Cebit war sein Team bislang immer vor Ort. "Wir sprechen gerne selbst mit den Konsumenten, um ein direktes Feedback zu bekommen." Ein hoher Aufwand, den das Viererteam dauerhaft allein nicht stemmen konnte. "Wir haben schließlich noch viel mehr in der Pipeline", so Korte. "Daher macht 10X von jetzt an mit uns Markttests, entwickelt Prototypen und sorgt über Social Media für Bekanntheit. Bislang mussten wir das alles selbst machen."

Noch sei alles im Aufbau. Ein neues Büro in Kreuzberg ist frisch bezogen und er ist am Rekrutieren. "Für App-Development, Grafikdesign und Data Sciences brauchen wir noch Unterstützung." Bislang seien 10 Leute am Start, 15 bis 16 sollen es Ende des Jahres sein. "Die gesuchten Profile haben wir weitgehend nicht in Minden", gibt er zu. Berlin sei genau der richtige Standort, um ein interdisziplinäres, internationales Team aufzubauen, das sich mit der digitalen Startup-Szene vernetzt. Neidgefühle aus der Zentrale auf die neue hippe Einheit kann Korte nicht ausschließen. "Wir versuchen aber gegenzusteuern, indem wir für die traditionellen Unternehmensbereiche Mehrwert schaffen durch Workshops zu innovativen Arbeitsmethoden wie Design Thinking oder Scrum." Das funktioniere sehr gut. "Wir haben schon in allen Unternehmensbereichen Workshops durchgeführt und sind bis Winter ausgebucht." Die Arbeitsweise bei Melitta habe sich mancherorts schon massiv geändert.

Innovation-Team in Minden: Entwickelt neue Produkte mit neuen Methoden
Innovation-Team in Minden: Entwickelt neue Produkte mit neuen Methoden

Kürzlich erst ernteten Ffeel und Wkup, aber auch die Anwendung von Design Thinking, Lorbeeren beim ersten "German Innovation Award 2018" des Rats für Formgebung. "Kaffeebasierte Erfrischungsgetränke gibt es bislang nur auf Milchbasis oder von Start-ups. Hier stimmte einfach unser Timing", sagt Korte. Auch in Zukunft wolle man im Rahmen der Kernkompetenzen von Melitta Neues erfinden, "aber es geht bestimmt nicht nur um Kaffee". Auch rund um die Marke Swirl und Folien sieht er neue Geschäftsfelder.

14 Jahre ist Korte schon bei Melitta. Was ihn zum Innovations-manager qualifiziert? "Man muss mit Kunden persönlich sprechen, offen sein für Neues und versuchen, auch für Dinge, die heute weit weg erscheinen, wie Blockchain oder Künstliche Intelligenz, einen Bezug zu unserem Geschäft herzustellen." Dass er mit 45 Jahren aus der Rolle herauswachsen könnte, davor hat er keine Angst: "Wenn man sich seine jugendliche Neugier bewahrt, dann gibt es nach oben keine Grenzen."

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats