Kundendokumentation: Ist bei Hilcona Pflicht


LZ|NET. Hans-Joachim Kolk misstraut aufwändigen CRM-Systemen. Statt sich auf zu viel Technik zu verlassen, plädiert der Hilcona-Geschäftsführer dafür, seine 20 regionalen Key-Accounter für die Handelskunden zu sensibilisieren und selbst eine sorgfältige Kundendokumentation zu pflegen. Lebensmittel Zeitung: Herr Kolk, wo liegen die Knackpunkte von B2B-CRM in der Praxis? Hans-Joachim Kolk: Ich weiß, es gibt super CRM-Tools, die jede Menge können.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats