Kurzarbeit Gut ein Drittel der Handelsmitarbeiter ist betroffen

von Julia Wittenhagen
Montag, 04. Mai 2020
Der Monatsbericht der Bundesagentur für Arbeit am letzten Donnerstag bekam wegen der Effekte der Corona-Krise besondere Aufmerksamkeit. Er zeigt, dass dem noch relativ moderaten Anstieg der Arbeitslosenzahl von März auf April um 308.000 auf 2,6 Millionen die gewaltige Zahl von 751.000 Kurzarbeits-Anzeigen für bis zu 10,1 Millionen Personen gegenübersteht.
Kurzarbeit
Gut ein Drittel der Handelsmitarbeiter ist betroffen
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Das entspricht einem Anteil von 30 Prozent an allen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten. Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur, Detlef Scheele, sagte, dies sei eine Maximalzahl. Sie bedeute nicht, dass diese Menschen schlussendlich auch alle kurzarbeiten werden. Die Aufschlüsselung nach Branchen zeigt, dass "Handel und KFZ-Instandhaltung" den vierten Platz belegen: 38,4 Prozent der Beschäftigten sind hier von Kurzarbeit betroffen. Wesentlich schlimmer sieht es im Gastgewerbe aus: Hier wurde für 91, 6 Prozent der Beschäftigten eine verkürzte Arbeitszeit gemeldet.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Anzeige

Meistgelesen

stats