Kurzarbeit Noch 400.000 Beschäftigte sind im Handel betroffen

von Julia Wittenhagen
Dienstag, 29. September 2020
Die Zahl der Kurzarbeiter in Deutschland ist im September auf 3,7 Millionen Menschen gesunken, eine Million weniger als im August. Davon entfallen neun Prozent auf den Handel.
Kurzarbeit
Noch 400.000 Beschäftigte sind im Handel betroffen
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Das zeigen Berechnungen und Schätzungen des ifo Instituts auf Basis der ifo Konjunkturumfrage. Damit ist der Anteil aller Kurzarbeitenden an den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten auf 11 Prozent geschrumpft, von 14 Prozent im August. „Der Rückgang der Kurzarbeit schreitet stetig voran. Besonders hoch bleibt aber der Anteil an den Beschäftigten in der Industrie“, sagt ifo-Arbeitsmarkt-Experte Sebastian Link.

Im Verarbeitenden Gewerbe waren im September schätzungsweise noch 1,47 Millionen Menschen in Kurzarbeit, das sind 21 Prozent der Beschäftigten. Bei den Dienstleistern waren es 1,23 Millionen oder 12 Prozent, im Handel 406.000 Menschen (Vormonat 414.000) oder 9 Prozent. Auf den Einzelhandel entfällt hierbei nur rund ein Viertel.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Anzeige

Meistgelesen

stats