LVMH-Chef will Belgier werden


Mitten in der Debatte um die Spitzenbesteuerung hat Frankreichs reichster Mann eine fremde Staatsbürgerschaft beantragt. Bernard Arnault, der 63-jährige Vorsitzender des Luxusgüter-Herstellers Louis Vuitton Moët Hennessy (LVMH ) will Belgier werden, wie die belgische Zeitung "La Libre Belgique" berichtete.
Dem höheren französischen Steuersatz wolle er damit nicht entfliehen, beteuert Arnault. Pr

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats