Lebensmittelklarheit: Aigner zieht Bilanz


Bundesverbraucherministerin Ilse Aiger zieht nach einem Jahr "lebensmittelklarheit.de" Bilanz: "Das Projekt ist ein großer Gewinn für den Verbraucherschutz, für Wahrheit und Klarheit bei der Kennzeichnung und Aufmachung von Lebensmitteln."
Mehr als 5000 Produkte seien von Verbrauchern beim Internet-Portal gemeldet und 1500 Fachfragen von Nutzern beantwortet worden. Zahlreiche Besucher des Portals

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats