Lidls Mindestlohn-Vorstoß löst Debatte aus


Der Vorschlag des Discounters Lidl für Mindestlöhne im Handel hat Bewegung in die Lohn-Debatte für diese mitarbeiterstarke Branche gebracht. Der Handelsverband Deutschland (HDE) strebt nun bis 2011 ein tarifliches Mindesteinkommen für die gesamte Branche an, wie Hauptgeschäftsführer Stefan Genth am Mittwoch in Berlin sagte. Der Arbeitnehmerflügel der Unions-Bundestagsfraktion begrüßte die Äußerungen von Lidl-Aufsichtsratschef Klaus Gehrig.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats