Marken erleben Kampf der Kulturen


LZ|NET. Heftig prallen in Europa geschützte Herkunftsangaben und andere Rechte aufeinander. Kommenden Donnerstag stellt der Generalanwalt des EuGH seine Schlussanträge zum Streit um deutschen Parmesan. Auseinandersetzungen um weitere Käsesorten zeichnen sich ab, genau wie um Karlsbader Oblaten, bayerisches Bier und für 600 geographischen Angaben, die hierzulande als Individualmarken eingetragen sind.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats