Marktforscher Investor KKR will bei GfK einsteigen


Im Sommer wurde spekuliert, dass der GfK Verein sich von seiner Mehrheit am Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK verabschieden wolle. Nun will der GfK-Vorstand seine persönlich gehaltenen Aktien an den Finanzinvestor KKR abtreten.
Der Finanzinvestor KKR will beim Konsumforscher GfK aus Nürnberg einsteigen. Der Investor biete je Aktie 43,50 Euro in bar, teilten die Gesellschaften

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats