Integration auf Eis gelegt


Die Edeka-Gruppe hat die Überführung der Marktkauf-Häuser in die Regionen vorerst auf Eis gelegt. Dem Unternehmen fehlen die Management-Kapazitäten, um die Integration der Großflächen parallel zum Verkauf der Baumärkte zu stemmen. "Die Übertragung der Marktkauf-Häuser kostet viel Manpower", heißt es in der Edeka-Zentrale. Inzwischen steuern die Regionalgesellschaften 11 der 186 SB-Warenhäuser. Nun hat die Edeka den Übergabeprozess vorerst gestoppt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats