Mars ändert die Strategie


LZ|NET. Serienmäßig musste Mars-Tiernahrung in Deutschland Umsatzeinbrüche einstecken. Die Tochter des US-Konzerns wurde zum Sorgenkind. Nun will der neue Spartenchef Attila Akat mit einem Sofortprogramm das Ruder herumreißen. Ein Schwerpunkt: Mehr Präsenz bei den Discountern. Hundert Tage ließ sich der 38-jährige Manager Attila Akat Zeit bis zur Verkündung seines Sofortprogramms, um die jahrelange Misere des Tiernahrungs-Spezialisten Mars in Deutschland zu beenden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats