Debatte kocht hoch


Nach der Rückrufaktion des Spielzeugkonzerns Mattel für gesundheitsgefährdenden chinesische Produkte geht die politische Debatte um mögliche rechtliche Defizite beim wirksamen Verbraucherschutz vor Import-Ramschware weiter. Baden-Württembergs Agrarminister Peter Hauk (CDU) kündigt gegenüber der Lebensmittel Zeitung an, bei ihrer Sitzung Ende September werde sich auch die Verbraucherschutzministerkonferenz der Länder mit dem Thema beschäftigen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats