Max Bahr schichtet Sortiment um


Max Bahr - seit Februar ein Tochterunternehmen von Praktiker - will noch in diesem Jahr das gesamte Sortiment einer Generalinventur unterziehen. Auf diese Weise will sich der Baumarktfilialist stärker vom Erscheinungsbild in den Märkten der neuen Eigentümerin abheben. "Die Neubestimmung des Sortiments ist unsere wichtigste Aufgabe", sagten die Max Bahr-Geschäftsführer Andreas Mauz und Lutz Rucktäschel der LZ.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats