Weitere Spuren im Korruptionsfall


Im Korruptionsfall bei Media-Saturn verfolgt die Staatsanwaltschaft in Augsburg offenbar mehr Spuren als bislang bekannt. Ihre Ermittlungen stützen sich dabei auf einen zweiten anonymen Brief, der bei der Strafverfolgungsbehörde eingegangen sei. Der Brief liegt der Süddeutschen Zeitung vor.
Mitte Juli hatte die Staatsanwaltschaft und Polizei die Zentrale von Media-Saturn in Ingolstadt und bundesw

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats