Media-Saturn zieht Konsequenzen


LZnet. Die Korruptionsaffäre bei Media-Saturn führt zu Veränderungen in der Holding-Geschäftsführung. Am Geschäftskonzept mit Dritten soll sich hingegen nichts ändern.
Die Korruptionsaffäre bei Media-Saturn führt nun zu ersten personellen Konsequenzen. Michael Rook, bis Montag dieser Woche in der Ingolstädter Holding-Führung für Media-Markt Deutschland zuständig, wurde von den Gesellschaftern

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats