Preisabsprachen Media-Saturn muss in Österreich Millionen-Strafe zahlen


Die Metro-Tochter Media-Saturn muss in Österreich 1,2 Mio. Euro Strafe wegen illegaler Preisabsprachen zahlen. Dabei soll der Elektonikhändler zwischen Oktober 2009 und Anfang 2013 die Preise mit Unternehmen der Elektronindustrie abgestimmt haben. Ziel der Absprachen soll es unter anderem gewesen sein, den Verkauf von Unterhaltungs- und Haushaltselektronik über das Internet zu behindern, beric

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats