Mehrwegverpackung Kaufland führt Frischenetze ein


Kaufland startet eine Initiative zum Umweltschutz. Ab Februar können die Kunden in der Obst- und Gemüseabteilung auf Einwegplastik verzichten und stattdessen mehrfach verwendbare Frischenetze nutzen. Damit folgt der Großflächendiscounter dem Vorstoß anderer Händler.
In allen deutschen Kaufland-Filialen finden Kunden künftig Alternativen zu den Wegwerfbeuteln aus

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats