Metro-Gerichtstermin wie geplant


Das Oberlandesgericht München wird den Prozess zwischen Metro AG und Media-Markt-Gründer Erich Kellerhals doch nicht verschieben. Wie geplant findet er am 21. Juni statt. In einem Medienbericht hatte ursprünglich geheißen, dass der Termin wegen des großen Medieninteresses auf einen Tag verschoben werden müsse, an dem ein größerer Sitzungssaal zur Verfügung steht.
Metro und Kellerhals streiten dar

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats