Metro ordnet Immobilienmanagement neu


Die Düsseldorfer Metro Group gibt ihrem Konzernbereich Asset Management (MGAM) eine neue Struktur. Ein neuer dezentraler Aufbau soll das Immobilienmanagement enger mit dem operativen Geschäft der Vertriebslinien verzahnen.
Künftig werde das Immobilienmanagement in sieben Länder bzw. Regionen gegliedert, teilte der Handelskonzern mit. In der bereits ab dem 1. Dezember 2010 geltenden Struktur soll

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats