Metro tritt beim Umsatz auf der Stelle


Der Handelskonzern Metro ist in den ersten drei Monaten von der schwachen Konjunktur gebremst worden. Wegen der Einbußen in seinem wichtigen Großhandelsgeschäft sank der Umsatz konzernweit um 0,9 Prozent auf 15,5 Mrd. Euro, wie der Konzern mitteilte. Dagegen konnte sich die Metro operativ verbessern. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg auf 1 Mio. Euro, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 8 M

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats