Gesellschafterstreit bei Media-Saturn Metro beantragt einstweilige Verfügung gegen Kellerhals


Der schwächelnde Handelskonzern Metro führt den Streit mit dem Media-Saturn-Gesellschafter Erich Kellerhals weiterhin vor Gericht. Beim Landgericht Ingolstadt haben die Düsseldorfer eine einstweilige Verfügung gegen den Minderheitsgesellschafter beantragt. Die Richter sollen ihm verbieten, über seine Internetseite nach einem neuen Chef für Media-Saturn zu suchen. Verhandelt werden soll übe

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats