Miete und Corona-Krise Mehrheit der Händler geht aktiv auf Vermieter zu

von Redaktion LZ
Donnerstag, 02. April 2020
Viele stationäre Händler kämpfen derzeit ums Überleben.
imago images / Arnulf Hettrich
Viele stationäre Händler kämpfen derzeit ums Überleben.
Miete und Corona-Krise
Mehrheit der Händler geht aktiv auf Vermieter zu
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Angesichts der Corona-Krise müssen viele Läden geschlossen bleiben. Die meisten Händler haben zur Entlastung jedoch bereits Maßnahmen in Bezug auf Mietzahlungen mit ihren Vermietern vereinbaren können, so eine Befragung des German Council of Shopping Places und des EHI. 

Der German Council of Shopping Places (GCSP) und das EHI haben in einer ad-hoc Befragung ein Stimmungsbild unter den Immobilienverantwortlichen von großen Einzelhändlern, filialisierten Dienstleistern wie Banken oder Fitnessclubs und Gastronomieunternehmen eingeholt.

Die große Mehrheit der Handelsunternehmen gehe aktiv auf die Vermieter zu, schreiben die beiden Institute in einer Mitteilung. In vielen Fällen seien sie bereits zu einer Einigung gekommen, aber dennoch wünschten sich die Handelsunternehmen mehr Kooperationsbereitschaft von ihren Vermietern.

Laut des Stimmungsbildes haben die meisten befragten Händler bereits Maßnahmen in Bezug auf Mietzahlungen mit ihren Vermietern vereinbaren können. Knapp die Hälfte (49 Prozent) konnte die komplette Aussetzung der Miete erwirken, ein gutes Drittel (35 Prozent) die Stundung der gesamten Miete.

Die Handelsunternehmen hätten mit ihren Vermietern auch individuelle Lösungen für einzelne Standorte erarbeitet. Eine Reduzierung sowie eine teilweise Stundung der Miete seien ebenfalls recht verbreitet und würden jeweils von mehr als jedem fünften Befragten (22 Prozent) bereits genutzt. Eine Möglichkeit sei hierbei eine umsatzbasierte Miete.

Mehr dazu

Kommentar Skurriler Streit um Mieten

Bei den 14 Prozent der Befragten, die keine Maßnahmen benötigten, handele es sich laut EHI und GCSP um (derzeit regulär geöffnete) Lebensmittelunternehmen. Nur 8 Prozent konnten mit ihren Vermietern gar keinen Kompromiss schließen. Die Kooperationsbereitschaft der Vermieter schätzen die meisten Mieter als "mittel" (44 Prozent) ein. (nis)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Anzeige

Meistgelesen

stats