Preise ziehen an


Mehr als 1 000 Experten aus über 50 Ländern diskutierten auf dem Weltmilchgipfel die Situation der Branche. Mit der aktuellen Lage ist niemand zufrieden, die globalen Perspektiven werden aber durchweg gut eingeschätzt. In dieser Woche trafen sich Molkereivertreter, Wissenschaftler und Beamte zum Weltmilchgipfel von International Dairy Federation (IDF) und vom Verband der Deutschen Milchwirtschaft (VDM) in Berlin.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats