Schweizer Milchpulver zu billig


Magermilchpulver aus der Schweiz ist in der Europäischen Union seit Freitag zollpflichtig. Der Grund: Zum erstenmal seit 35 Jahren produziert die hoch subventionierte Schweizer Landwirtschaft das Pulver billiger als die EU. Ein Abkommen von 1972 sieht vor, dass die EU und die Schweiz Preisunterschiede für Agrarprodukte ausgleichen. Pro Tonne Magermilchpulver aus der Schweiz erhebe die Gemeinschaft nunmehr 832 Euro Zoll, sagte ein Sprecher der EU-Kommission.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats