MinAG schließt Zentralverwaltung


Die laufende Restrukturierung der Mineralbrunnen-Überkingen-Teinach AG (MinAG) zieht weitere Einschnitte nach sich. Am Mittwoch stimmte der Aufsichtsrat des Getränkeherstellers der vom Vorstand geplanten Schließung der zentralen Verwaltung am Standort Bad Überkingen zu.
Das Dienstleistungzentrum (DLZ) soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt geschlossen werden, um die Verwaltungsstrukturen des wirtsch

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats