Großer Befreiungsschlag für Mineralbrunnen AG


LZnet. Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG will sich von ihrem defizitären Stamm-Brunnenbetrieb am Unternehmenssitz in Bad Überkingen trennen. Unklar ist, ob mit dem geplanten Verkauf an eine Investorengruppe der endgültige Befreiungsschlag erreicht wird.
Der Schrumpfungsprozess des südwestdeutschen Mineralwasser- und Saftherstellers ist bemerkenswert. Das einst im Volumen größte Brunnenun

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats