Mitarbeiter im Handel Kein erhöhtes Infektionsrisiko

von Redaktion LZ
Donnerstag, 11. Februar 2021
Die Infektionsgefahr durch Corona ist für Handelsbeschäftigte nicht höher als in anderen Berufen. Das zeigt eine Untersuchung der Berufsgenossenschaft für Handel und Warenlogistik (BGHW) und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).
Mitarbeiter im Handel
Kein erhöhtes Infektionsrisiko
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Die Studie fußt auf der Befragung von Einzelhandelsunternehmen, der Analyse von Daten der Barmer Krankenkasse zu Corona-erkrankten Berufsgruppen sowie der Auswertung von epidemiologischen Daten. "Eine wesentliche Rolle für das geringe Infektionsrisiko spielen sehr wahrscheinlich Schutzmaßnahmen wie Abtrennungen an den Kassen, Abstandsregeln, Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung, die verstärkte Lüftung und Reinigung", so Dr. Stefan Mayer von der BGHW. Zudem haben die Unternehmen ein Corona-Management mit eigener Kontaktnachverfolgung genutzt.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats