Monster steht in den USA in der Kritik


Die US-Lebensmittelaufsicht FDA ermittelt nach Medienberichten, ob fünf Todesfälle und eine Herzattacke in einem Zusammenhang mit dem Konsum des Energy-Drinks Monster stehen könnten. Die Behörde nehme die Vorfälle und eine mögliche Verbindung zu dem Getränk sehr ernst, wird die Sprecherin der Lebensmittelaufsicht, Shelly Burgess, zitiert. Es gebe jedoch keinen Beweis dafür, dass die Monst

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats