Umstrukturierung Morrisons speckt die Zentrale ab


David Potts steht erst seit Anfang März an der Spitze des britischen Supermarktbetreibers Morrisons, hat dem Unternehmen aber bereits deutlich seinen Stempel aufgedrückt. Der Ex-Tesco-Manager hat quasi als erste Amtshandlung fünf Vorstandsmitglieder gefeuert. Jetzt sollen weitere 720 Stellen in der Unternehmenszentrale wegfallen, heißt es in einer Mitteilung.
Die betroffenen Mitarbeiter sollen de

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats