Kartellamt Mundt will nächste Bier-Bußgelder in Kürze verschicken


Das Bundeskartellamt holt wegen verbotener Absprachen zum nächsten Schlag gegen die Bierbranche aus. "Wir werden das Verfahren binnen weniger Wochen zum Abschluss bringen, sicherlich noch im ersten Quartal", sagte der Präsident der Wettbewerbsbehörde, Andreas Mundt, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".
Mitte Januar hatte das Bonner Amt bereits Bußgelder in Höhe von 106,5 Mio. Euro gegen bekan

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats