Investor will österreichische Neckermann-Tochter übernehmen


Ein deutscher Versandhändler will die insolvente Österreich-Tochter von Neckermann übernehmen. Die TopAgers AG mit Sitz in Langenfeld im Rheinland habe ein konkretes Übernahmeangebot vorgelegt, teilte Neckermann Österreich am Donnerstag (15.11.) in Graz mit. Damit bleibt die alpenländische Tochter mit derzeit rund 300 Mitarbeitern anders als der Frankfurter Mutterkonzern wahrscheinlich bestehen: Der Gläubigerausschuss habe die Insolvenzverwalter beauftragt, das Angebot anzunehmen, hieß es.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats