Nestlé verkauft in Italien


Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé will das Pasta-Produktionswerk der italienischen Tochter Buitoni in der toskanischen Ortschaft San Sepolcro verkaufen. Wie es in Presseberichten heißt, sucht der Konzern mit Hilfe der Mailänder Investmentbank Mediobanca einen Käufer. Buitoni, der auch andere Weizenprodukte herstellt, war von Nestlé im Jahr 1988 übernommen worden. Im Produktionswerk von San Sepolcro, das 500 Personen beschäftigt, werden jährlich 55.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats