Netto-Beteiligung Tengelmann braucht Geld


Tengelmann trifft Vorsorge für den Fall, dass der Verkauf der Supermarktsparte an Edeka weitere Belastungen mit sich bringt. Dazu reduzieren die Mülheimer ihre Anteile am Edeka-Discounter Netto. Edeka soll dafür einen deutlich dreistelligen Millionenbetrag bezahlen.
Tengelmann-Eigentümer Karl-Ervian Haub macht einen Teil seines Engagements bei Netto zu Geld: Künftig wird e

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats