Verdacht auf Sozialbetrug Netto zahlt 7,5 Millionen Euro


Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat ihr Ermittlungsverfahren gegen Netto wegen des Verdachts auf Sozialbetrug nach Zahlung eines Ausgleichs in Millionenhöhe eingestellt. Insgesamt zahlt der Edeka-Discounter in dem in Regensburg angesiedelten Hauptverfahren 7,5 Mio. Euro zurück, ein Nebenverfahren der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde nach LZ-Informationen ohne Auflagen eingestellt.
Der Ausgleich

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats