Neue Gesetzesentwürfe Ungarn zieht die Daumenschrauben an


Die ungarische Regierung unter Orban plant neue Einschnitte für Handelsunternehmen, die vor allem den expandierenden deutschen Discountern empfindliche Stiche versetzen würden. Unter anderem könnte etwa eine neue Vorschrift, die die Mindestzahl an Verkäufern vorschreibt, sich belastend auf die Unternehmen auswirken.
Es ist der neueste Vorstoß in einer langen Historie von

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats