Neue Importregeln China gibt seinen Handelspartnern eine Schonfrist


Mit seinen neuen Einfuhrregeln hat China für Aufruhr gesorgt: Wer Lebensmittel ins Land importieren will, soll schon ab Oktober ein amtliches Unbedenklichkeitszertifikat vorlegen, so die Forderung. Doch jetzt lenkt Peking ein. 
Nach Protesten seiner großen Handelspartner will China angedrohte Hürden für ausländische Nahrungsimporte vorerst verschieben. Die Pläne

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats