Neuer Ausbildungsberuf dm nimmt nur zwei E-Commerce-Azubis

von Julia Wittenhagen
Donnerstag, 15. März 2018
Über 1 900 Ausbildungsplätze bietet dm in diesem Jahr an, zwei davon für Kaufleute im E-Commerce. Das hört sich nicht danach an, als ob die neue Digital-Ausbildung ein Verkaufsschlager wäre.

Aber Arbeitsdirektor Christian Harms nennt Gründe: Die Ausbildung werde nur in der Zentrale angeboten, die andere Kapazitäten als das Filialnetz habe. Zudem wolle dm "die Ausbildungsqualität hochhalten und dabei auf ein angemessenes Verhältnis von Fachkräften zu Lernlingen achten." Insgesamt setze dm "große Erwartungen" in diesen neuen Ausbildungsberuf und werde ihn künftig anbieten sowie weiter vorantreiben.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats