Neue Logistikstruktur Nonfood hält Edeka weiter in Atem


In der stetigen Feinjustierung des Nonfood-Geschäfts kann die Edeka-Gruppe eine weitere Etappe meistern: In Kürze wandern nach LZ-Informationen weitere Schnelldreher in die Lager der sieben Edeka-Regionen. Die Kosten am Lagerstandort Bielefeld könnten dadurch steigen. Im Nonfood-Einkauf gibt es ebenfalls eine Änderung: Der Warenbereichsleiter Technik hat Edeka dem Vernehmen nach auf eigenen W

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats