Otto droht mit Arbeitsplatzabbau


Im Rahmen der Umstrukturierung verschärft die Otto-Gruppe die Gangart und stellt ihre Mitarbeiter vor eine schwierige Wahl: Stimmen die Beschäftigten nicht binnen eines Monats Gehaltskürzungen zu, droht Stellenabbau. Möglich ist ein Wegfall von bis zu 100 Arbeitsplätzen.
Der Versandhändler Otto will die Mitarbeiter der Bereiche Buchhaltung und Controlling am Standort Hamburg in eine eigenständig

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats