Umbau bei Otto dauert länger


Trotz positiver Ergebnisentwicklung im vergangenen Geschäftsjahr ist der Otto-Konzern noch nicht über den Berg. Neben der Baustelle Frankreich kommt auch der Umstrukturierungsprozess im Inland nur schleppend voran.
Wenn Otto-Konzernchef Hans-Otto Schrader kommenden Dienstag vor den Aufsichtsrat tritt, dürfte wohl trotz erfreulicher Ergebnisentwicklung nicht nur Zufriedenheit herrschen. Sorgen ma

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats