P&G plant Abspaltung von Folgers


Der US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (P&G) könnte seine Kaffee-Marke "Folgers" abspalten statt verkaufen. Das Management habe sich aus steuerlichen Gründen entschieden, das Milliarden-Dollar-Geschäft eher abzutrennen als zu veräußern, hieß es in Medienberichten. Ende des Monats könnte die Maßnahme bekannt gemacht werden. P&G-Sprecher Doug Shelton wollte sich zu den Berichten nicht äußern.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats