PLMA zeigt Eigenmarken von Billig bis Premium


Ihr alljährliches Stelldichein gab sich die Handelsmarken-Branche in dieser Woche zur PLMA in Amsterdam. Die Problematik hoher Rohstoffkosten versuchten die Hersteller im Gespräch mit den internationalen Kunden möglichst auszuklammern, um die Gelegenheit zur strategischen Intensivierung der Geschäftsbeziehungen zu nutzen.
Die "eindrucksvolle Erweiterung" der diesjährigen Veranstaltung sei Ausdru

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats