PepsiCo baut Russland-Geschäft aus


Der US-Getränkekonzern PepsiCo baut sein Geschäft in Russland aus. Für 1,4 Mrd. US-Dollar (900 Mio. Euro) werde ein Anteil von 75,5 Prozent an dem Fruchtsaft-Hersteller Lebedyansky übernommen, teilte das Unternehmen in Moskau mit. Der russische Konzern kommt in seinem Segment auf einen Marktanteil von rund 30 Prozent. Lebedyansky erzielte im Jahr 2006 einen Umsatz von 615 Mio. Euro und einen Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 109 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats