Neue Serie Personalsuche 4.0 Digitales Headhunting

von Julia Wittenhagen
Freitag, 18. August 2017
-
Rawpixel/Shutterstock/ LZ-Grafik
-
Aktiv auf potentielle Mitarbeiter zuzugehen, wird Pflicht. Aber nicht jeder weiß, wie es geht. Die neue LZ-Serie hilft bei der Wahl des richtigen Konzepts.

Spätestens wenn Mitarbeitermangel das Geschäft ausbremst, öffnen sich Unternehmen für neue Wege der Personalgewinnung. Sie erkennen, dass Stellenanzeigen und Talentmessen nicht mehr genug Bewerbungen generieren, sie zusätzlich aktiv auf interessante Fachkräfte zugehen müssen. Die Ansprache von Kandidaten aber will gelernt sein. Bislang war diese Form der Akquise Headhuntern vorbehalten. Nun sollen plötzlich Personalabteilungen mit detektivischem Gespür Berufstätige mit passendem Profil für die eigenen Vakanzen aufspüren und zum Wechsel motivieren. Der Suchpool ist zwar durch soziale Netzwerke wie Xing, Linkedin und Facebook viel transparenter und größer geworden, aber wie die Spreu vom Weizen trennen? Wie herausfinden, welches Jobangebot Personen ohne Wechselabsicht verlocken könnte? Vielerorts wird die Kompetenz dafür extern eingekauft: So beobachten Personalberatungen und Karriereplattformen massive Abwerbeversuche bei ihren Mitarbeitern.

-
-
-

Die Budgets für neue Wege der Personalgewinnung wachsen, also auch der Markt der Dienstleister: Karriere- und Social-Media-Plattformen erweitern ihre Palette um maßgeschneiderte Such-Tools, klassische Personalberatungen rüsten digital auf. Hinzu kommen viele Softwarelösungen und HR-Start-ups, die mit neuen Kandidatenfiltertools für soziale Netzwerken werben. Unternehmensberatungen schließlich helfen ihren Kunden, Active Sourcing strukturiert anzugehen statt auf Einzellösungen zu setzen. Wie und mit wem gelingt es, neue Kanäle für Mitarbeitergewinnung aufzutun? In loser Folge stellt die LZ die Akteure vor. Den Anfang macht Monster mit einem neuem individualisiertem Suchservice.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats