Wettbewerbszentrale verklagt Humana Milchunion


Die Wettbewerbszentrale hat die Humana Milchunion eG (Everswinkel) wegen Verletzung der Pfandpflicht bei Getränken verklagt. Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs in Bad Homburg wirft dem Unternehmen vor, pfandpflichtige Getränke in Einwegverpackungen ohne Pfanderhebung zu vertreiben. Am 12. Januar beschäftigt sich die Handelskammer des Landgerichts Münster mit dem Fall. Humana macht laut Wettbewerbszentrale auch nicht von der Alternative Gebrauch, sich statt Pfanderhebung an einem vom Gesetzgeber vorgesehenen Entsorgungssystem, etwa dem Dualen System (Grüner Punkt), zu beteiligen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats