Foodwatch nimmt EU-Handel mit falsch deklariertem Pferdefleisch unter die Lupe


Der Pferdefleischskandal nimmt nach Darstellung der Verbraucherorganisation Foodwatch größere Ausmaße an. Es seien ganze gefrorene "Rinder-Vorderviertel" gehandelt worden, die tatsächlich aus Pferdefleisch bestanden, teilte Foodwatch in Berlin mit.
Über diesen Sachverhalt hätten sich die europäischen Lebensmittelbehörden am 5. April gegenseitig informiert. Zwischen dem 1. Februar und dem 10.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats